Aktuelles

Nachruf auf Helge Brüggemann (*1938, † 2022)

Die VDSI-Region Leipzig-Westsachsen trauert um Helge Brüggemann, der im Januar 2022 im Alter von 83 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben ist. Helge Brüggemann gehörte zu den Gründern der VDSI-Bezirksgruppe (BZG, heute: Region) Leipzig-Westsachen, die bereits kurz nach der Wende im Mai 1990 mit 7 Mitgliedern ihre Arbeit aufnahm.
© Unsplash.com / Mercedes Bosquet

Zunächst war die Bezirksgruppenleitung nur kommissarisch besetzt und wechselte häufig. Helge Brüggemann hatte sich in dieser Zeit sehr für den VDSI und den strukturellen Aufbau der BZG eingesetzt. So war es nur folgerichtig, dass er 1993 zum Vorsitzenden der Bezirksgruppe gewählt wurde. Unter seiner Leitung hat sich ein engagiertes Team aus erfahrenen und neuen Mitgliedern formiert, das eine solide VDSI-Arbeit organisiert hat. In den Folgejahren konnte die Mitgliederzahl der BZG zügig auf 123 erhöht werden, wobei eine große Dynamik in den Zu- und Abgängen zu verzeichnen war, was dem Umstrukturierungsprozess in Wirtschaft und Verwaltung in den neuen Bundesländern bzw. der „Nachwendezeit“ geschuldet war. Insofern war es ein großes Verdienst von Helge Brüggemann in dieser Umbruchszeit die so wichtige Information und Fortbildung für Sicherheitsfachkräfte umfassend und regelmäßig anzubieten und so großen Zulauf für die BZG zu initiieren.

Ihm lag aber nicht nur die Wissensvermittlung, sondern auch der regelmäßige Erfahrungsaustausch, das gemeinsame Gespräch und die Diskussion der beruflichen Probleme von Sicherheitsfachkräften in der Gruppe sehr am Herzen. Helge Brüggemann ist es zu verdanken, dass die BZG-Arbeit und die Veranstaltungen ab 1993 an Quantität und Qualität deutlich gewannen. Er setzte sich gerade in dieser Zeit sehr für die Vernetzung der Fachkräfte für Arbeitssicherheit ein und baute die Kontakte zum VDRI und VDGAB sowie zu anderen Bezirksgruppen aus. So konnten neben den BZG-Treffen weitere gemeinsame Veranstaltungen mit diesen Organisationen angeboten werden, was gut angenommen wurde.

1999 hat Helge Brüggemann den Vorsitz der BZG-Leitung an Ralf Mäurer abgegeben. Er wirkte aber als Stellvertreter aktiv weiter und hat gern sein Wissen sowie seine umfangreichen Erfahrungen in die Bezirksgruppe eingebracht. Die Stellvertreterfunktion hat er mit großem Engagement bis 2005 ausgefüllt. Seitdem nahm er bis zuletzt regelmäßig an den VDSI-Veranstaltungen teil und beteiligte sich aktiv mit Themenvorschlägen, Hinweisen und Anregungen an der VDSI-Arbeit der Region.

2017 wurde Helge Brüggemann für seine langjährigen Verdienste mit der goldenen Ehrennadel des VDSI ausgezeichnet. Er war seit 1990 ein besonders geschätztes, wichtiges und aktives Mitglied der Region. Für sein unermüdliches Engagement im VDSI sind wir Helge Brüggemann sehr dankbar und werden sein Andenken stets in Ehren bewahren.

Im Namen der Region Leipzig-Westsachsen
Dr. Nicola Klöß